MSC on Tour - Bodensee 2013

Gründauer Motorsportler am Bodensee

Der diesjährige Vereinsausflug des MSC Gründautal führte die Motorsportler in der Zeit vom 25. – 27. Oktober 2013 an das „Schwäbische Meer“.

Ausflug 2013_5

Pünktlich um sechs Uhr senkte sich die Startflagge für den Reisebus in Hain-Gründau. Über die Autobahn A 7 ging es nach Süden. Damit auf der langen Reise niemand verhungern musste, hatte der Vorsitzende Horst Laubach wieder eine Reihe Leckereien im Laderaum deponiert. Unterwegs wurde dann auf einem Parkplatz das Ganze zu einem ausgezeichneten Frühstücksbuffet aufgebaut. Frisch gestärkt ging es weiter zum ersten Zwischenstopp in Bregenz. Dort konnten die Motorsportler die größte Seebühne der Welt besichtigen und einen kleinen Stadtbummel machen. Am Nachmittag rollte der Bus weiter zum Übernachtungsort. Ein kleiner Zwischenstopp wurde dann noch an der Wallfahrtskirche Basilika Birnau, dem Barockjuwel am Bodensee gemacht. In Uhldingen-Mühlhofen wurde das Fahrerlager aufgeschlagen. Nach dem Abendessen gingen dann schon bei dem Einen oder Anderen die Scheinwerfer aus, denn es war ein langer Tag.

Ausflug 2013_17

Am nächsten Morgen, Aufbruch zur Bodenseerundfahrt. Unter fachkundiger Führung ging es zunächst nach Meersburg, wo die wichtigsten Plätze der historischen Altstadt, die Schlossterrasse des neuen Schlosses, sowie die Schlosskapelle besichtigt wurden. Gegen Mittag lernte der Bus schwimmen. Mit der Fähre wurde nach Konstanz übergesetzt. Dort angekommen, lernten die Gründauer laufen. Die Stadtführung begann am Hafen. An der 1993 aufgestellten Statue „Imperia“, vorbei am Konzil, führte die Führung durch verwinkelte Gassen in die historische Altstadt. Nach vielen Daten und Informationen blieb den Teilnehmern aber auch noch Zeit, für Shopping, Kaffee trinken usw. bis es dann wieder hieß, einsteigen und zurück zum Hotel.

Ausflug 2013_18

Nach Frühstück und Koffer einladen begann die Heimreise. Doch zuvor noch ein Boxenstop in Unteruhldingen. Beim Besuch des Pfahlbaumuseums trafen Videoanimation und Steinzeit aufeinander. Die Animation über den Bau und die Forschungen an der Pfahlbausiedlung war futuristisch. Anschließend ging es, leider mit Schirm, hinaus in die Steinzeit. Hütten, Wohneinrichtungen, Ställe, Werkstätten, Lagerräume, Nahrungsmittel und Werkzeuge waren zu sehen und wurden fachkundig erklärt.

Ausflug 2013_20

Mit vielen neuen Impressionen vom Bodensee im Gepäck ging es zurück nach Hain-Gründau.